Gigaset GS370Plus – Dual-Kamera und 18:9-Display

veröffentlicht am 16. Januar 2018 in Allgemein, Lifestyle, Mobile & Wearable von

Mit Gigaset mischt auch ein deutscher Hersteller für die Liste vielversprechender Mittelklasse-Smartphones mit.
Dafür schickt Gigaset unter anderem das GS370Plus ins Rennen.
Wir haben das Dual-Kamera Modell mit dem 18:9 Display im XXL-Format getestet.

Gigaset GS370 Plus Smartphone 14,4 cm (5,7 Zoll) (64GB Speicher, Android 7.0) Jet Dunkel schwarz

Gigaset GS370Plus

* Preis wurde zuletzt am 21. Juni 2018 um 13:29 Uhr aktualisiert

Optik

 

Das Gigaset GS370Plus zeigt sich optisch relativ nüchtern. Das Design ähnelt in etwa einem langgezogenen Gigaset GS270Plus. Wir haben das Modell in Jet Dunkel Schwarz erhalten. Das Gigaset GS370Plus zeigt in Sachen Optik, dass weniger manchmal mehr ist. Nur an ein paar wenigen Stellen wird das matte Schwarz, des 151 x 72 x 8,2 Millimeter großen Aluminiumgehäuse, von glänzenden, polierten Konturen, z.B. Rund um den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, durchbrochen. Der einzige Farbklecks ist ein leicht rötlich schimmernder Ring um den Power-Button. Durch das nüchterne Design wirkt das Smartphone sehr edel. Dieser Eindruck wird auch durch den sehr schmalen Rahmen um das Display erhöht.

 

Gigaset GS370 Plus Smartphone 14,4 cm (5,7 Zoll) (64GB Speicher, Android 7.0) Jet Dunkel schwarz

 

Die Küchenwaage verrät uns ein Gewicht von 160 Gramm. Die Frontkamera befindet sich am linken oberen Rand des Smartphones, nebst einer kleinen Signal LED. Lautsprecher, Mikrofon und Ladebuchse befinden sich auf der Unterseite des Geräts.

In anderen Productreviews haben wir gelesen, dass das Smartphone relativ rutschig in der Hand liegt. Diesen Eindruck konnten wir selbst nicht gewinnen. Im Gegenteil fanden wir die Rückseite des Smartphones vergleichsweise griffig. Bei unserem Test hat sich das Smartphone auch selbst mit leicht schweissigen Händen gut halten lassen.

Performance

 

Zum Test der Performance haben wir die App Antutu Benchmark verwendet. Antutu bietet einen großartigen Performancetest und einen guten Einblick in die Leistung der Smartphones. Der Antutu Benchmark-Test prüft die Leistung nach verschiedenen Gesichtspunkten: 3D-Leistung, Prozessor, RAM und UX. Ein wichtiger Benchmark ist der UX-Test, da dieser die Flüssigkeit in der Bedienung des Modells testet. Je Höher der UX Wert, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bei der Bedienung des Smartphones zu Abstürzen, Verzögerungen, Ruckeln oder Hängern kommt.

Im Vergleich zum Gigaset GS270 Plus hat das neue Modell ca. 1-2% Leistung im 3D, CPU und RAM – Benchmark eingebüst. Es konnte denoch den wichtigen UX-Wert deutlich steigern. Ein hoher UX-Wert ermöglicht eine flüssige Bedienung des Smartphones. Mit diesen Werten liegt es in etwa auf Höhe eines HTC U Plays.

 

Screenshot_20180126-143908

Kein Performancewunder, aber für den Normaluser ausreichend

Akku

 

Der Akku des  Gigaset GS370 bietet eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden und ermöglicht auch das Schnellladen. In Sachen Akku begnügen wir uns jedoch nicht auf Herstellerangaben und vergleichen die Geräte in einem selbst definierten Stresstest. Wir haben für 4 Stunden über eine W-LAn Verbindung ein Video angeschaut, dann 2 Stunden W-LAN und Bluetooth aktiviert, danach das Geräte 68 Stunden inaktiv, ohne irgendwelche aktiven Anwendungen oder Features liegen gelassen. Am Schluss haben wir noch 8 Stunden GPS + Google Maps aktiviert und eine Routenführung nach Wladiwostok in Russland gestartet. Nach ca. einer Stunde Routennavigation hat der Akku dann nach knapp 3 Tagen seinen Geist aufgegeben. Die Akkulaufzeit lässt sich somit mit dem eines HTC U Plays vergleichen und ist durchaus solide. Häufig ist die Akkuleistung der Smartphones höher, je geringer die Performance ist.  Das Gigaset GS370Plus folgt ebenfalls diesem Gesetz. Viele Flagschiffmodelle liefern zwar  deutlich mehr (oft aber auch nicht notwendige) Performance, können aber von solch einer Akkulaufzeit nur träumen.

Display

 

Als Display verwendet das GS370 und GS370 Plus ein 5.7 inch IPS-Panel. Wie viele der neueren Smartphones-Modelle, z.B. der Tech-Riesen Samsung und Google hat auch das GS370 das gehypte 18:9 Format. Das 18:9 Format ist eine tolle Sache um Apps z.B. im Splitscreen anzuzeigen und viel Bildfläche für Videos + Zusatzfunktionen und Apps zu haben und denoch, durch die relativ schmale Breite, gut in der Hand zu liegen. Einen ausserordentlichen Nutzen sehen wir in der täglichen Praxis kaum, allerdings wirkt dieser Formfaktor vertraut und denoch etwas modern.

Die Auflösung des Displays liegt bei 1440 × 720 Pixel, bei einer Density von 282 ppi. Damit ist das Bild ausreichend scharf, wer aber gestochen Scharfe Bilder wünscht, muss wohl zu den teilweise doppelt so teuren Flagschiff-Modellen der großen Hersteller greifen.

Im gelieferten Werkszustand haben wir das GS370 mit einem Screen-Test Video bewertet. Auch wie beim Vorgänger wurde nicht am Display gespart. Das Display zeigt ein scharfes und klares Bild und zeigt sich stärker, als einige Displays deutlich teurerer Modelle. Die gute Qualität des Displays ist in diesem Preissegment auch nicht selbstverständlich.

 

 

20180126_144758

Gute Ergebnisse des Displays im Screen Test

 

 

Auch die Blickwinkelstabilität des GS370 plus war ordentlich, die Farben wirken natürlich und tief. Über die Option MiraVision kann der Nutzer selbst viele Display-Einstellungen selbst anpassen und hat somit die Möglichkeit  Schärfe, Farbtemperatur, Sättigung und Kontrast selbst zu konfigurieren.

Kamera

 

Gespannt waren wir auf die Dual-Kamera und die Qualität der geschossenen Bilder. Durch die Kamera App, kann der Nutzer entweder zwischen den beiden Linsen (und somit zwischen zwei Zoom-Levels) wechseln, oder durch die Kombination Bilder mit einem spannenden Unschärfe-Effekt schiessen. Der Unschärfe-Effekt, also welche Bereiche eine gewisse Unschärfe haben, lässt sich in der Menüführung der Kamera-App selbst bestimmen. Um das zu ermöglichen hat das Gigaset einen 13-Megapixel-Sensor mit Phasenvergleich-Autofokus, f/2.0-Blende und LED-Blitz und eine 8-Megapixel-Kamera mit 120-Grad-Weitwinkelobjektiv unter der Haube.

Das Gigaset GS370 zeigte in Sachen Kamera in diesem Preissegment bekannte Schwächen bei maßigen Lichtverhältnissen. Vor allem dann waren die Bilder nicht sonderlich qualtitativ. Die Bilder zeigten dunkle Umgebungen und die Objekte zeigten verschwommene und kantigen Farbverläufe. Unter normalen Lichtverhältnissen ist die Qualität der Bilder passabel. Durch die unterschiedlichen Brennweiten der Kameras gibt es die Möglichkeit mit zwei unterschiedlichen Zoomfaktoren zu fotografieren. Da dieser Zoomfaktor der zweiten Kamera optischer Natur ist, ist dieser verlustfrei. Der durch die Appfunktion steuerbare Bokeh-Effekt kommt nicht an die Ergebnisse von anderen Smartphones, z.B. von dem Galaxy S8 oder dem neuen Pixel 2 heran, reicht aber dennoch für das eine oder andere stilvolle Portraitbild.

IMG_20180126_144152
IMG_20180126_144204

Dasselbe Motiv einmal mit und einmal ohne aktivierten Bokeh-Effekt

Features

 

OS Android 7.0
Display 5.7″, 1440×720 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen
Kamera hinten 13.0MP, f/2.0, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/30fps (Hauptkamera), 8.0MP, f/2.0, Tiefenschärfe, Weitwinkelobjektiv (Zweitkamera)
Kamera vorne 8.0MP
Schnittstellen Micro-USB-B 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.1
Sensoren Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Lichtsensor, Fingerabdrucksensor (hinten)
CPU 4x 1.50GHz Cortex-A53 + 4x 1.00GHz Cortex-A53 (Mediatek MT6750T, 64bit)
GPU Mali-T860 MP2
RAM 4GB
Speicher 64GB, microSD-Slot (dediziert, bis 128GB)
Navigation A-GPS, GLONASS
Netze GSM (850/900/1800/1900), UMTS (900/2100), LTE (B1/B3/B7/B8/B20)
Abmessungen 152x72x8.2mm
Gewicht 145g
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Besonderheiten Dual-SIM, Quick Charge (max. 10W), UKW-Radio

Fazit

 

Das Gigaset GS370 ist für all diejenigen, die ein solides und vernünftiges Smartphone suchen und nicht eine Menge Geld für ein Flagschiff-Modell der großen Hersteller ausgeben möchten, eine gute Alternative. Vor allem wenn Sie mit weniger Performance zurecht kommen, aber viel Wert auf ein gutes Display legen. Die Akkulaufzeit ist für das Preisniveau durchschnittlich. Es bringt alles mit, was ein modernes Smartphone benötigt. Das featurereiche GS370Plus kommt mit einer soliden Dual-Kamera und ist Dual-Sim fähig.

Die Sprachqualität ist zufriedenstellend und der Fingerabdrucksensor sitzt ergonomisch an einer gut passenden Stelle.
Bis auf die mangelhafte Bildqualität bei mangelndem Licht zeigt das Smartphone keine großen Schwächen.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare